Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gs:o:1980

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

gs:o:1980 [2010/12/05 10:46]
se
gs:o:1980 [2012/09/24 13:20] (aktuell)
Zeile 21: Zeile 21:
 [{{gs:​o:​gs_o1980-1.png?​400 |Goldmedaillengewinner Rudi Fink )}}] [{{gs:​o:​gs_o1980-1.png?​400 |Goldmedaillengewinner Rudi Fink )}}]
 Nach intensiven Vorbereitungen und der Qualifikation in den eigenen Reihen, aber auch durch die Leistungen in internationalen Turnieren wurden für die Olympischen Spiele in Moskau nominiert: Geilich, Behrendt, Fink, Nowakowski, Schwarz, Krüger, Körtner, Trauten, Bauch und Fanghänel. Wenn die Sportwelt auch durch die Nichtteilnahme von einigen Ländern an den Spielen Schaden genommen hat, was selbst der Vertreter der USA in der AIBA, HULL sehr bedauerte ((Boxring (/1980, S. 4)), war es ein auf hohem Niveau stehendes Turnier. Die Mannschaft der DDR belegte hinter Kuba und der UdSSR den dritten Platz. Eine Goldmedaille gewann Fink im Federgewicht und dazu errangen die Sportler noch fünf Mal Bronze (Nowakowski,​ Krüger, Kästner, Bauch und Fanghänel). Wobei hervorgehoben werden muss, dass Nowakowski wegen einer Verletzung das Halbfinale nicht erreichen konnte. Nach intensiven Vorbereitungen und der Qualifikation in den eigenen Reihen, aber auch durch die Leistungen in internationalen Turnieren wurden für die Olympischen Spiele in Moskau nominiert: Geilich, Behrendt, Fink, Nowakowski, Schwarz, Krüger, Körtner, Trauten, Bauch und Fanghänel. Wenn die Sportwelt auch durch die Nichtteilnahme von einigen Ländern an den Spielen Schaden genommen hat, was selbst der Vertreter der USA in der AIBA, HULL sehr bedauerte ((Boxring (/1980, S. 4)), war es ein auf hohem Niveau stehendes Turnier. Die Mannschaft der DDR belegte hinter Kuba und der UdSSR den dritten Platz. Eine Goldmedaille gewann Fink im Federgewicht und dazu errangen die Sportler noch fünf Mal Bronze (Nowakowski,​ Krüger, Kästner, Bauch und Fanghänel). Wobei hervorgehoben werden muss, dass Nowakowski wegen einer Verletzung das Halbfinale nicht erreichen konnte.
 +~~CL~~
 Die Junioren starteten bei der IV. Europameisterschaft in Rimini (Italien). Daran beteiligten sich 22 Ländermannschaften mit 120 Teilnehmern. Den Titel Junioren-Europameister gewannen: Rauschnik und Holonics. Hinzu kommen noch zwei Silber und zwei Bronzemedaillen. Die Junioren starteten bei der IV. Europameisterschaft in Rimini (Italien). Daran beteiligten sich 22 Ländermannschaften mit 120 Teilnehmern. Den Titel Junioren-Europameister gewannen: Rauschnik und Holonics. Hinzu kommen noch zwei Silber und zwei Bronzemedaillen.
  
gs/o/1980.txt · Zuletzt geändert: 2012/09/24 13:20 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge