Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gs:a:1938

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

gs:a:1938 [2010/11/16 11:35]
se
gs:a:1938 [2012/09/24 13:20] (aktuell)
Zeile 3: Zeile 3:
 Das neue Boxjahr brachte neben dem Bewährten auch aus dem politischen Leben geborene Aktivitäten hervor. Das Übereinstimmen der territorialen Organisationsform der NSDAP und der Spitzenorganisationen festigte den ideologischen Einfluss. Die einheitliche Grundschule im Boxsport, verbunden mit der Pflicht zur Weiterbildung von Sportlehrkräften,​ neue Wettkampf- und Jugendbestimmungen waren sichtbare Veränderungen. Konrad Stein legte hier mit „Boxen der Jugend“ ((Weidmannsche Verlagsbuchhandlung , Berlin 1938)) ein Büchlein vor, dass die Einheitlichkeit der Ausbildung anstrebte. Das neue Boxjahr brachte neben dem Bewährten auch aus dem politischen Leben geborene Aktivitäten hervor. Das Übereinstimmen der territorialen Organisationsform der NSDAP und der Spitzenorganisationen festigte den ideologischen Einfluss. Die einheitliche Grundschule im Boxsport, verbunden mit der Pflicht zur Weiterbildung von Sportlehrkräften,​ neue Wettkampf- und Jugendbestimmungen waren sichtbare Veränderungen. Konrad Stein legte hier mit „Boxen der Jugend“ ((Weidmannsche Verlagsbuchhandlung , Berlin 1938)) ein Büchlein vor, dass die Einheitlichkeit der Ausbildung anstrebte.
  
-Ausschlaggebend aber waren die Vereinbarung mit der Hitlerjugend,​ die Boxen zum Sport der männlichen Jugend bestimmte. Das galt teilweise auch für Studenten. Bereits zu Beginn des Jahres (22./23. Januar)begannen die Studenten mit den Meisterschaften in Greifswald. Vom Feder- bis Schwergewicht waren in 2 Tagen 4 Kämpfe zu absolvieren. Es siegten:+Ausschlaggebend aber waren die Vereinbarung mit der Hitlerjugend,​ die Boxen zum Sport der männlichen Jugend bestimmte. Das galt teilweise auch für Studenten. Bereits zu Beginn des Jahres (22./23. Januar)begannen die Studenten mit den Meisterschaften in Greifswald. Vom Feder- bis Schwergewicht waren in 2 Tagen 4 Kämpfe zu absolvieren. Es siegten((Boxsport 905/1938, S. 20 )):
   Federgewicht:​ - 7 Bewerber : List (Köln)   Federgewicht:​ - 7 Bewerber : List (Köln)
   Leichtgewicht:​ - 7 Bewerber: Krausch ( Gießen)   Leichtgewicht:​ - 7 Bewerber: Krausch ( Gießen)
Zeile 10: Zeile 10:
   Halbschwergewicht:​ - 14 Bewerber: Abke (HTL Nienburg)   Halbschwergewicht:​ - 14 Bewerber: Abke (HTL Nienburg)
   Schwergewicht:​ - 3 Bewerber: Hillbrecht (Uni Königsberg )   Schwergewicht:​ - 3 Bewerber: Hillbrecht (Uni Königsberg )
-((Boxsport 905/1938, S. 20 )) 
  
 Zuvor hatten bereits Studentenboxer im Rahmen der Weltausstellung in Paris mit drei Siegen (Krüger, Leppek, Adam) gezeigt, wie verbreitet das Boxen in Deutschland war. Zuvor hatten bereits Studentenboxer im Rahmen der Weltausstellung in Paris mit drei Siegen (Krüger, Leppek, Adam) gezeigt, wie verbreitet das Boxen in Deutschland war.
gs/a/1938.txt · Zuletzt geändert: 2012/09/24 13:20 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge