Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gs:a:1936

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

gs:a:1936 [2010/11/16 11:24]
se
gs:a:1936 [2012/09/24 13:20] (aktuell)
Zeile 5: Zeile 5:
 Vorausgegangen war eine intensive Vorbereitung der gesamten männlichen Jugend und insbesondere der boxbegeisterten Jugendlichen. Diese Ausbreitung des Boxsports und seine qualitative Verbesserung zeigten sich in vielen Erscheinungen. So stiegen die Teilnehmerzahlen an den Meisterschaften. Es bewarben sich bei den Brandenburgischen Titelkämpfen 156 Aspiranten ((Boxsport Nr. 800/1936, S. 13)). Vorausgegangen war eine intensive Vorbereitung der gesamten männlichen Jugend und insbesondere der boxbegeisterten Jugendlichen. Diese Ausbreitung des Boxsports und seine qualitative Verbesserung zeigten sich in vielen Erscheinungen. So stiegen die Teilnehmerzahlen an den Meisterschaften. Es bewarben sich bei den Brandenburgischen Titelkämpfen 156 Aspiranten ((Boxsport Nr. 800/1936, S. 13)).
  
-Auch Jugendmannschaften der unterschiedlichen Städte kämpften gegeneinander. So zum Beispiel Berlin gegen Hamburg, mit einem Ergebnis von 7 : 23 ((ebenda )). Auch die Studenten aus Aachen, Bonn, Hannover, Magdeburg, Kiel, Königsberg,​ Marburg, Berlin und Münster ermittelten bei den Hochschulmeisterschaften die besten Boxer, wobei die Berliner die meisten Sieger stellten. Kurze Zeit später boxten dänische Studenten am Institut für Leibesübungen in Marburg und beim Kampf in Kopenhagen erhielt der Marburger Krüger für seine sehr guten Leistungen einen Sonderpreis ((Boxsport 810/1936, S.22)). Neben der Polizei, der Wehrmacht, der SA boxten auch Gruppen des Reichsarbeitsdienstes. So stellte dieser z.B. eine eigene Mannschaft bei den Münchener Stadtmeisterschaften ((Boxsport 819/1936, S. 25)).+Auch Jugendmannschaften der unterschiedlichen Städte kämpften gegeneinander. So zum Beispiel Berlin gegen Hamburg, mit einem Ergebnis von 7:23 ((ebenda )). Auch die Studenten aus Aachen, Bonn, Hannover, Magdeburg, Kiel, Königsberg,​ Marburg, Berlin und Münster ermittelten bei den Hochschulmeisterschaften die besten Boxer, wobei die Berliner die meisten Sieger stellten. Kurze Zeit später boxten dänische Studenten am Institut für Leibesübungen in Marburg und beim Kampf in Kopenhagen erhielt der Marburger Krüger für seine sehr guten Leistungen einen Sonderpreis ((Boxsport 810/1936, S.22)). Neben der Polizei, der Wehrmacht, der SA boxten auch Gruppen des Reichsarbeitsdienstes. So stellte dieser z.B. eine eigene Mannschaft bei den Münchener Stadtmeisterschaften ((Boxsport 819/1936, S. 25)).
    
 Die 11800 ((Boxsport 811/1936)) männlichen Mitglieder des Boxverbandes,​ über 18 Jahre alt, bestritten in diesem Jahr die Meisterschaften in einer neuen organisatorischen Form. Die acht Gewichtsklassen wurden in zwei Gruppen geteilt. Diese boxten an unterschiedlichen Orten die Meisterschaft aus ((Boxsport 809/1936, S. 14f )). Die 11800 ((Boxsport 811/1936)) männlichen Mitglieder des Boxverbandes,​ über 18 Jahre alt, bestritten in diesem Jahr die Meisterschaften in einer neuen organisatorischen Form. Die acht Gewichtsklassen wurden in zwei Gruppen geteilt. Diese boxten an unterschiedlichen Orten die Meisterschaft aus ((Boxsport 809/1936, S. 14f )).
  
 Deutsche Meister 1936 wurden: ​ Deutsche Meister 1936 wurden: ​
-  Graf (Hamburg ), Stasch (Kassel), Miner (Breslau), ​+  Graf (Hamburg), Stasch (Kassel), Miner (Breslau), ​
   Schmedes (Dortmund), Campe (Berlin), Baumgarten (Hamburg), ​   Schmedes (Dortmund), Campe (Berlin), Baumgarten (Hamburg), ​
   Jaspers (Stettin), Runge (Elberfeld)   Jaspers (Stettin), Runge (Elberfeld)
Zeile 21: Zeile 21:
   Bantam:​ Schmitz(Dortmund),​ Stasch (Kassel)   Bantam:​ Schmitz(Dortmund),​ Stasch (Kassel)
   Feder:​ BüttnerII (Breslau), Miner (Breslau)   Feder:​ BüttnerII (Breslau), Miner (Breslau)
-  Leicht :         ​Dixkes (Hamm), Schmedes(Dortmund)+  Leicht : Dixkes (Hamm), Schmedes(Dortmund)
   Welter:​ Campe (Berlin), Murach (Schalke)   Welter:​ Campe (Berlin), Murach (Schalke)
   Mittel:​ Baumgarten(Hamburg),​ Loibl (Ulm)   Mittel:​ Baumgarten(Hamburg),​ Loibl (Ulm)
-  Halbschwer:​         ​Japers (Stettin), Vogt (Hamburg)+  Halbschwer:​ Japers (Stettin), Vogt (Hamburg)
   Schwer:​ Runge (Elberfeld),​ Schnarre (Recklinghausen) ​   Schwer:​ Runge (Elberfeld),​ Schnarre (Recklinghausen) ​
  
gs/a/1936.txt · Zuletzt geändert: 2012/09/24 13:20 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge