Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gs:a:1921

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

gs:a:1921 [2012/09/24 13:20]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
gs:a:1921 [2012/10/21 19:58] (aktuell)
je
Zeile 1: Zeile 1:
 ===== Der Boxsport im Jahre 1921 ===== ===== Der Boxsport im Jahre 1921 =====
-[{{ gs:​bis45:​gs_1921-1.png?​lightbox&​400|Boxclub Stettin gegen Alt Wedding 1883 Berlin}}]+[{{ gs:​bis45:​gs_1921-1.png?​lightbox&​400&nolink|Boxclub Stettin gegen Alt Wedding 1883 Berlin}}]
 Der Boxsport erreicht in diesem Jahr erstmals breite Bevölkerungskreise. Auf der einen Seite gibt es viel Vergleiche der einzelnen Boxclubs untereinander. So der Boxclub Stettin gegen den Sportverein Astoria Berlin ​ Der Boxsport erreicht in diesem Jahr erstmals breite Bevölkerungskreise. Auf der einen Seite gibt es viel Vergleiche der einzelnen Boxclubs untereinander. So der Boxclub Stettin gegen den Sportverein Astoria Berlin ​
 Es kämpfte ein Auswahl Bremens gegen Koblenz, Kämpfe in Frankfurt/​Main,​ Hannover, Freising, Leipzig, Gießen und Breslau. Es kämpfte ein Auswahl Bremens gegen Koblenz, Kämpfe in Frankfurt/​Main,​ Hannover, Freising, Leipzig, Gießen und Breslau.
Zeile 16: Zeile 16:
 Der Boxkampf blieb nicht nur den Männern vorbehalten. Auch Frauenboxkämpfe fanden statt. Bereits im Zirkus Krone und im Varietee soll es Frauenboxkämpfe gegeben haben. Der DRfAB stellte deshalb den Antrag an das Kultusministerium,​ Frauenboxen zu verbieten. ​ Für den deutschen Ring waren Frauenboxkämpfe etwas Neues. Aber sie fanden in den Berliner Varietees und in Hamburg ​ statt. Dort waren die Kampfverläufe abgesprochen. Der Boxkampf blieb nicht nur den Männern vorbehalten. Auch Frauenboxkämpfe fanden statt. Bereits im Zirkus Krone und im Varietee soll es Frauenboxkämpfe gegeben haben. Der DRfAB stellte deshalb den Antrag an das Kultusministerium,​ Frauenboxen zu verbieten. ​ Für den deutschen Ring waren Frauenboxkämpfe etwas Neues. Aber sie fanden in den Berliner Varietees und in Hamburg ​ statt. Dort waren die Kampfverläufe abgesprochen.
  
-[{{gs:​bis45:​gs_1921-2.png?​400|Frauen Ringer- und Boxmannschaft }}] +[{{gs:​bis45:​gs_1921-2.png?​400&nolink|Frauen Ringer- und Boxmannschaft }}] 
 Als der Boxsport sich in England verbreitete,​ griffen auch Frauen zum Handschuh. Selbst Berufsboxkämpfe der Frauen wurden ​ von 1700 bis in das 1800 ausgetragen. So kämpften in Brailsfort MRS. Ruff und Moll Glass  gegeneinander (1799 ). Ein anderer Wettkampf ​ fand bereits 70 Jahre früher statt, dort kämpften für 3 Guineas Elisabeth Wilkonson und Hannan Highfield ​ gegeneinander. Doch in Deutschland war das offizielle Frauenboxen verpönt. ~~CL~~ Als der Boxsport sich in England verbreitete,​ griffen auch Frauen zum Handschuh. Selbst Berufsboxkämpfe der Frauen wurden ​ von 1700 bis in das 1800 ausgetragen. So kämpften in Brailsfort MRS. Ruff und Moll Glass  gegeneinander (1799 ). Ein anderer Wettkampf ​ fand bereits 70 Jahre früher statt, dort kämpften für 3 Guineas Elisabeth Wilkonson und Hannan Highfield ​ gegeneinander. Doch in Deutschland war das offizielle Frauenboxen verpönt. ~~CL~~
  
Zeile 61: Zeile 61:
 ---- ----
 [[03|{{wiki:​left.png }}]][[1922|{{ wiki:​right.png}}]] [[03|{{wiki:​left.png }}]][[1922|{{ wiki:​right.png}}]]
- 
gs/a/1921.txt · Zuletzt geändert: 2012/10/21 19:58 von je

Seiten-Werkzeuge